Für Unternehmen

Oft sind es nur kleine Veränderungen, die dafür sorgen, dass Familie und Beruf leichter vereinbar werden und die Rahmenbedingungen für Arbeitnehmer/innen und Betriebe passen. Zum Beispiel Ausbildungsmodelle in Teilzeit, sodass den Alleinerziehenden Zeit bleibt, sich auch ausreichend um ihre Kinder zu kümmern. Oder flexible Arbeitszeiten, um Hol- und Bringzeiten zur Kita zu sichern und in Ruhe arbeiten zu können. Ein Zuschuss zu den Kinderbetreuungskosten (steuerlich absetzbar) oder das Angebot einer ergänzenden Kinderbetreuung, um auch Arbeit im Schichtdienst oder am Wochenende zu ermöglichen.

Auf dieser Seite ist eine Auswahl von Institutionen zusammengestellt, die Arbeitssuchende qualifizieren und ausbilden. Auf Wunsch kann über die Hotline Kontakt zu einem Betrieb vermittelt werden, der bereits Erfahrungen in der Ausbildung in Teilzeit und/oder mit familienfreundlichen Leistungen hat.

Hotline:
Betriebsort Stadt Göttingen, Frau Andresen: 400-5005
Betriebsort Landkreis Göttingen, Herr Herrmann:525-285

Unternehmen haben die Möglichkeit, Kinderbetreuung steuerbegünstigt zu bezuschussen. Eine Information hierzu wurde von unserem Netzwerkpartner, dem Steuerberatungsbüro Kamey, erarbeitet und wird hier zur Verfügung gestellt.

  • Qualifizierung und Beratung
    • Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit
      Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in allen unseren Agenturen für Arbeit halten intensive Kontakte zu Arbeitgeberorganisationen sowie Netzwerken und Beratungsstellen. Sie bieten ein umfangreiches Informationsangebot in Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt.
      Agentur für Arbeit Göttingen, Susanne Wädow,  Bahnhofsallee 5, 37073, Telefon: 0551/520-223 www.arbeitsagentur.de > Unternehmen > Arbeitsmarktinformationen > moderne Personalpolitik.
    • Neue Arbeit Brockensammlung
      Qualifizierungen und Maßnahmen für Berufsrückkehrer/innen, Umschulungen in den Bereichen Einzelhandelskauffrau/mann, Bürokauffrau/mann, Tischler/in, Maler/in/Lackierer/in, auch in Teilzeit; Maßnahmen zur Aktivierung und Eingliederung in Teilzeit; Vermittlung von Kinderbetreuungsangeboten und gezielte Begleitung und Unterstützung durch den Sozialdienst.
      Maria Schmidt, Tel.: 0551/5067332, Levinstr. 1, 37079 Göttingen
      m.schmidt[at]neue-arbeit-brockensammlung.de
      www.neue-arbeit-brockensammlung.de
    • Koordinierungsstelle "Frauenförderung in der privaten Wirtschaft"
      ist die Geschäftsstelle des Verbundes "Frau und Betrieb", einem Netzwerk von klein-und mittelständischen Unternehmen aus der Region. Sie bietet Unternehmen Informationen über familienfreundliche Personalpolitik und Möglichkeiten, diese betrieblich umzusetzen.
      Koordinierungsstelle "Frauenförderung in der privaten Wirtschaft"/ Verbund "Frau und Betrieb"e.V. Stadt Göttingen, Ina Langanke, Hiroshimaplatz 1-4, 37083 Göttingen, Tel.: 0551/400-2860,
      koordinierungsstelle.frauenfoerderung[at]goettingen.de
      www.frauen-wirtschaft.de
  • Vermittlung von Arbeitskräften
    • Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit
      Der Arbeitgeber-Service der Bundesagentur für Arbeit bietet ein umfassendes Dienstleistungsangebot an, das speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen ausgerichtet ist. Er vermittelt passende Fachkräfte, gibt finanzielle Unterstützung und berät zu allen Fragen rund um die Qualifizierung von Beschäftigten.
      www.arbeitsagentur.de > Unternehmen > Arbeitgeber-Service
    • Arbeitgeberservice des Landkreises Göttingen
      Der Arbeitgeberservice (AGS) des Landkreises Göttingen unterstützt Unternehmen bei der Stellenbesetzung und bietet schnelle und passgenaue Vermittlung von qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern.
      Zusätzlich berät der Arbeitgeberservice die Unternehmen über die mögliche Inanspruchnahme von Eingliederungsleistungen, wie z.B. der gezielten Arbeitserprobung (Praktikum), Qualifizierungsangeboten oder Eingliederungszuschüssen.
      Wird die Stelle mit einer/einem darüber vermittelten Arbeitnehmerin/ Arbeitnehmer besetzt, so erfolgt eine Nachbetreuung durch die persönliche Arbeitsvermittlerin/den persönlichen Arbeitsvermittler des Arbeitgeberservice, damit sichergestellt wird, dass die offenen Stellen nachhaltig besetzt werden können.
      www.landkreis.goettingen.de > Arbeit und Soziales > Arbeitgeberservice
  • Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung
    • Kindertagespflegebörse Göttingen
      Die Kindertagespflegebörse Göttingen setzt sich seit über elf Jahren für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Als freier Bildungsträger unterstützt sie die Stadt Göttingen beim Ausbau von Betreuungsplätzen für unter Dreijährige (U3) in Kindertagespflege. Dabei stehen die Vermittlung und fachpädagogische Begleitung sowie die Weiterbildung von Tagesmüttern/-vätern im Mittelpunkt. Als Kooperationspartner des Universitätsklinikums und der Georg August Universität vermittelt sie Studenten und Beschäftigten passgenaue Kinderbetreuung - z.B. in Notfallsituationen und während Veranstaltungen. Im Rahmen des Projekts "Chancen und Wege", baut sie Kontakte zu Unternehmen auf, um betrieblich unterstützte, ergänzende Kinderbetreuungsmodelle zu entwickeln. Zurzeit wird an folgenden Kinderbetreuungsmodellen gearbeitet: "Samstagsbetreuung" für den Einzelhandel, "Ferienbetreuung" für Unternehmen und "Randzeitenbetreuung in Kooperation mit Kitas". Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, einem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und jungen Eltern die (Wieder-)Aufnahme einer Erwerbstätigkeit zu erleichtern.
      Kindertagespflegebörse Göttingen, Simone Taschemski, Waageplatz 8, 37073 Göttingen, Tel.: 0551/384 385-18
      www.kindertagespflege-goe.de
    • Fachbereich Jugend der Stadt Göttingen:
      Beratung von Unternehmen zur Einrichtung betriebsnaher Kinderbetreuung. Frau Borges, Telefon: 400-3397
      Betriebliche Kinderbetreuung in Göttingen - Informationen für Unternehmen
      (pdf)
    • Betriebliche Kinderbetreuung - Ein Leitfaden für Unternehmer
      www.uvn-online.de
    • Qualifikation mit Zukunft-Teilzeitausbildung (pdf)